OSTERN IN ZEITEN VON CORONA…

Kein Osterfeuer, kein Gottesdienst, kein Frühstück mit der Familie: Wegen der Einschränkungen aufgrund des Coronavirus mussten die Deutschen an diesem Osterfest auf vieles verzichten.

Eine aktuelle Umfrage von Statista mit YouGov Deutschland zeigt, welche Aktivitäten an Ostern diesmal für viele ausfallen:

47 Prozent der Befragten geben an, in diesem Jahr auf den Oster-Besuch bei ihrer Familie zu verzichten, 39 Prozent mussten ihre Familie bei sich wieder ausladen. 43 Prozent müssen wegen des Coronavirus Verabredungen zu Ostern mit Freunden absagen. Für 22 Prozent fällt eine geplante Urlaubsreise ins Wasser, ebenfalls 22 Prozent müssen auf den geplanten Besuch eines Osterfeuers verzichten. Und für 13 Prozent der Befragten fällt ein Konzertbesuch über die Feiertage aus, so das Ergebnis der YouGov-Umfrage.

Die Einschränkungen trüben auch die Freude auf das diesjährige Osterfest ein wenig: Nur 40 Prozent der Befragten freuen sich trotz der Corona-Krise auf Ostern. 37 Prozent freuen sich (eher) nicht darauf und 5 Prozent sind sich nicht sicher, wie die Statista-Grafik zeigt.

Quelle: www.statista.com – Text: Frauke Suhr von April 2020

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen